Anfang
Ele ist da
Briefe an Ele
Ele und Lilli
Gästebuch
Gästebuch von Ele


Manche Kinder wollten unbedingt als freiwillige Hausaufgabe Eles Eltern schreiben (weil Ele selbst das doch nicht so gut kann...):

 

 

 Eles Eltern haben auch geantwortet. Hier ist ihr Brief:

 

 Und die Kinder haben weiter geschrieben...

Und wieder schreiben uns die Eltern. Der Brief landet in unserem Postkasten, der im Klassenzimmer hängt.

 

 

In den Herbstferien hat Ele seine Eltern im Zirkus besucht.

Sie haben ihm alle Briefe der Kinder wieder mitgegeben. Schließlich ist in einem Zirkus für so viele Briefe zu wenig Platz. Außerdem hat der Zirkusdirektor Internet und sie könne die Briefe immer lesen, wenn sie möchten. Die Briefe liegen jetzt wieder in Eles Wohnung und einen Brief von seinen Eltern hat er den Kindern mitgebracht:

 

 

 

Ele hat jetzt sogar ein eigenes Briefpapier!

 

 

 

 

 

 

Die Kinder haben so nette Briefe geschrieben, dass sie wirklich veröffentlicht werden müssen. Sie sind erst acht Wochen in der Schule und haben dabei so einen Spaß am Schreiben. Sicher kann auch Ele viel von den Kindern lernen und schreibt bald ebenso viel;-)

Und hier kommt jetzt ein ganz neuer Brief von Johanna mit einem schönen Bild:

Dass es in einer Klasse gerecht zugehen muss, zeigt uns der nächste Brief: Auch ein Elefant muss Hausaufgaben machen!

Nun wieder ein hübsches Bild mit einem Brief von Leah. Darauf ist schon wieder Frühling, obwohl draußen gerade der Winter beginnt.

Ele hat Luisa geantwortet. Er hat sich dabei allerdings Hilfe geholt:

 Immer wieder fret sich Ele über die schönen Bilder, die für ihn gemalt werden.

 

Einige Kinder denken, dass Ele unbedingt auch Hausaufgaben machen muss. Schließlich geht er in die Schule! Andere sagen: Nein, Ele muss keine Hausaufgaben machen. Schließlich ist er ein Elefant und kein Kind. Und was machen wir nun?

Marco allerdings weiß es ganau:

 

Mal sehen, ob er morgen welche gemacht hat!

 

 

 

Ja, manchmal macht er tatsächlich Hausaufgaben. Er schreibt Briefe an die Kinder (und verwendet dabei meinen Computer, ohne mich zu fragen) oder rechnet an die Tafel (ohne es nachher wegzuwischen).

Janina hat ihm deshalb ein eigenes Hausaufgabenheft gebastelt:

 

 

 

Dazu hat sie diesen Brief geschrieben:

 

Ele bekommt eigentlich jeden Tag Post. Mal sind es kurze Briefe...

 

...mal sind es lange Briefe:

 

Meistens schreibt Ele sofort zurück. Diese Briefe wollen die Kinder dann natürlich sofort hören.

Ele ist sicher der Elefant, der auf der Welt am häufigsten gemalt wird:

 

Und jeden Tag freuen sich die Kinder, dass Ele bei ihnen ist:

 

Da freut sich Ele auch!

 

Ele bekommt inzwischen so viel Post, dass er sie kaum noch beantworten kann. Allerdings besitzt er inzwischen drei Laptops (Deshalb muss er meinen Computer nicht mehr benützen...) und muss seine Briefe selbst tippen.

Ob er da mit seinen Antworten noch nachkommt?

 

Natürlich bekommt Ele immer wieder auch Hausaufgaben. Aber Johanna gibt Ele bis nächstes Jahr Zeit (allerdings dauert das nicht mehr lang!)

 

 

 

Ele ist natürlich schon gespannt, was er zu Weihnachten bekommt.

 Seit Neuestem hat Ele sogar eine eigene Schultasche, die ihm Moritz gebastelt hat mit einem Malblock, mit einer Hausaufgabenmappe und eigenen Stiften. Auf der Schultasche ein Dinosaurier und (Logisch!) ein E.

 

Ele ist so stolz, dass er sie von allen Seiten präsentiert.

Das Bild der zwei fröhlichen Elefanten hat Timo gemalt.

Ganz neu hat Ele auch einen Laptop (mit einem schönen Desktop-Bild von Eles Familie), den Johanna gebastelt hat. Toll ist er geworden!

 

 Ele macht auch immer wieder fleißig seine Hausaufgaben!

 

Immer noch bekommt Ele Post...und das Öffnen des Briefkastens am Morgen ist eine heiß begehrte Aufgabe. Mal sind winzige Briefumschläge mit kleinen Briefen drin, mal große Umschläge oder sogar ein Arbeitsheft. Inzwischen schreibt Ele per E-Mail oder per Brief zurück und die Kinder antworten wieder darauf.

Dieser Brief war winzig klein:

 

 

 

Dieser war schon etwas größer:

 

 

 

 

Dieser dann noch größer:

 

(Ich habe mich allerdings gefragt, ob Ele wirklich gut singen kann...

Er selbst wollte mir keine Antwort geben. Vielleicht gibt er uns morgen eine kleine Kostprobe:-)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und noch ein großer Brief:

Außerdem hat Ele - damit ihm nicht langweilig wird - ein Arbeitsheft bekommen.

Wann er diese Aufgaben wohl bearbeitet?

Ele hat nach den Ferien Post bekommen. Schön, dass ihm die Kinder immer noch schreiben!

 

Top